Feuerwehr
Marburg - Mitte

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Mitte

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Mitte

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Mitte

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Mitte

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Mitte

Wie jedes Jahr kamen am Freitag, den 15.03.2019 die Aktiven der Einsatzabteilungen des 1. und 2. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Marburg-Mitte zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung zusammen.

 

Neben rund 60 Angehörigen der Einsatzabteilungen waren auch Kameraden der Ehren- und Altersabteilung, die Leiterin der Feuerwehr Carmen Werner, der Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte Marc Prause sowie politische Vertreter aller Fraktionen der Marburger Stadtverordnetenversammlung anwesend, die den ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihr umfangreiches Engagement für die Sicherheit der Stadt Marburg und seiner Bürgerinnen und Bürger dankten.

In diesem Jahr lag das Hauptaugenmerk auf der Wahl einen neuen Wehrführers. Jens Seipp, der das Amt rund zwei Jahre bekleidete, hatte sich dafür entschieden aus zeitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung zu stellen. Als sein Nachfolger wurde mit großer Mehrheit Florian Martens gewählt, der bisher das Amt des stellvertretenden Zugführers des 2. Zuges inne hat. Auch der Posten des stellvertretenden Jugendwartes wurde neu besetzt, hier löst Jan Wächter die bisherige Amtsinhaberin Jenny Lorenz ab, die ebenfalls nicht erneut zur Wahl antrat.

Neben diesen personellen Veränderungen wurde durch den Brandschutzdezernaten Wieland Stötzel nun auch offiziell der Schlüssel für das neue Einsatzleitfahrzeug des 1. Zuges übergeben. Das neue Führungsfahrzeug war Ende 2018 am Standort Hauptfeuerwache eingetroffen und dort nach intensiven Schulungen für die Einsatzkräfte in den Dienst gegangen.

Auch bietet die jährliche Jahreshauptversammlung die Möglichkeit, die Entwicklung des vergangen Jahres Revue passieren zu lassen. So sind die Einsatzzahlen erneut gestiegen, insgesamt leisteten beide Züge 432 Einsätze ab. Für diesen Anstieg waren jedoch auch insbesondere zwei Unwetterlagen im Mai 2018 verantwortlich, alleine hier kam es in kurzer Zeit zu rund 80 Einsätzen. Die Mitgliederentwicklung weist eine positive Tendenz auf, insgesamt konnten im vergangen Jahr 20 Neuaufnahmen verzeichnet werden, die entsprechenden Urkunden wurden ebenfalls an diesem Abend überreicht. Es kam außerdem zu zahlreichen Beförderungen.

JHV2019 05

Insgesamt blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück, deutlich geworden ist jedoch auch, dass ein Umfeld knapper Haushaltskassen und eines großen Investitionsstaus viele Herausforderungen für die Feuerwehr bereithalten wird.

  

fwmr mitglied banner