Neue Jugendwarte für Marburg-Mitte

Die erste Jahreshauptversammlung ohne Pandemiebeschränkungen konnte wieder in alter Stärke mit über 100 Teilnehmern stattfinden. Dabei gab es dieses Jahr besonders viele Ehrungen und Beförderungen. Außerdem wurden neue Jugendwarte gewählt.

 2023 JHVMRMitte2

Wehrführer Dr. Florian Martens konnte sich freuen, dass bei der ersten Jahreshauptversammlung nach Ende der Pandemiebeschränkungen, welche auch die Tätigkeiten der Feuerwehr in den vergangenen Jahren stark eingeschränkt hatten, wieder über 100 Teilnehmer der Einladung gefolgt waren.

Erstmalig konnte Nora Schotten als stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin den Bericht der im letzten Jahr gegründeten Kinderfeuerwehr vorstellen. Diese hatten im letzten Jahr erstmalig Probedienste veranstaltet und konnten im Verlauf dann in den Regelbetrieb übergehen. Ein besonderes Highlight war das Aufhängen von selbst gestalteten Weihnachtskugeln mit der Drehleiter vom 2. Zug am Tannenbaum vor dem Erwin-Piscator-Haus. Außerdem konnten die Kinder einen Namen für die Kinderfeuerwehr wählen. Hier fiel die Wahl auf Löschotter. Besondere Anerkennung erhielt Chantal Hartung von den Anwesenden für ihre Gestaltung des Logos.

Jan Wächter berichtete von der Jugendfeuerwehr. Diese übt nun mit dem KLF, hierfür konnte eine Kiste mit Übungsmaterial vom Fachdienst angefertigt werden. Besonders freute sich Jan, dass mit Felix Zickgraf und Marlon Lemke zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergetreten sind. Diese erhielten aus der Versammlung besonderen Zuspruch. Bei den Diensten ragte im letzten Jahr besonders der 24 Stunden Dienst hervor, bei dem auch die Jugendflamme abgenommen werden konnte. Jan bedankte sich im Anschluss bei seinen Ausbildern und berichtete, dass er und sein Stellvertreter Nils Faulhaber berufsbedingt ihre Ämter niederlegen werden.

Für die Statistik berichtet Niclas Brünjes. Durch die Gründung der Kinderfeuerwehr gab es insgesamt einen leichten Mitgliederzuwachs auf nun 166. Besonders hervorgehoben wurde der hohe Anteil weiblicher Mitglieder, welcher mit 26 % doppelt so hoch wie im Landesdurchschnitt liegt. Es gab 446 Einsätze, welche sich von Anzahl und Verteilung ähnlich zum Jahr 2016 hielten.

In seinem Bericht als Wehrführer hob Florian Martens das geringe Durchschnittsalter hervor. Neben einem steten Wandel mache besonders die Wohnsituation vielen Mitgliedern zu schaffen, dies gelte insbesondere für Familien mit Kindern. Die „AG Wohnraum“ des Wehrführerausschusses habe hierzu Vorschläge an den Magistrat weitergereicht. Hier warb er um Umsetzung gegenüber dem anwesenden Oberbürgermeister. Besonders freuen konnte er sich über die anstehende Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr. Im Bereich Technik wurden im vergangenen Jahr einen MLF für den 2. Zug und ein Kat-S LF für den 1. Zug in Dienst gestellt. Handlungsbedarf gebe es insbesondere bei den Feuerwachen. Hier mahnte Florian die Umsetzung der geplanten Machbarkeitsstudie an.

Bei den Wahlen konnten Annalena Hackel und Annika Brenner als neue Jugendfeuerwehrwartin und ihre Stellvertreterin gewählt werden. Jonas Lux tritt die Nachfolge als Beisitzer des Feuerwehrausschusses für Jonas Wrobel an.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies berichtete in seinem Grußwort, dass sein Highlight des Tages bereits am Nachmittag die Übergabe der außer Dienst gestellten Löschfahrzeuge zur Spende an die Feuerwehr Mykolaiv in der Ukraine war. Dazu hatte Steffen Zeidler bereits im Vorfeld den groben Ablauf dargelegt. Ferner berichtete Dr. Thomas Spies, dass die breite Aufstellung der Feuerwehr Marburg mit ihren Redundanzen eine wichtige Voraussetzung zur Bewältigung zukünftige Herausforderungen wie Unwetterereignissen und Klimawandel sei. Ferner freute er sich besonders, dass im aktuellen Haushalt Finanzmittel für die Ersatzbeschaffung von 2 Drehleitern vorgesehen sind. Weitere Grußworte der Fraktionen überbrachten Jens Seipp für die CDU-FDP-BfM, Christian Schmidt für die Grünen, Tanja Bauder-Wöhr für die Linke sowie Liban Farah für die SPD. Carmen Werner als Leiterin der Feuerwehr und Marc Prause als Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte sehen die Feuerwehr Marburg-Mitte für zukünftige Herausforderungen gut aufgestellt.

Viele Nennungen gab es bei den Aufnahmen, Beförderungen und Ehrungen, welche im Anhang separat aufgeführt sind. Besonders geehrt wurde Karl Ruth, welcher als erstes Mitglied seit Gründung der Jugendfeuerwehr von der Einsatzabteilung mit Dienstzeitverlängerung in die Ehren- und Altersabteilung wechselt. Hierfür erhielt Karl von der Versammlung Standing Ovations. Abgerundet wurde diese besondere Laufbahn durch eine Spendenaktion seiner Metzgerei Bornemann, welche im vergangenen Jahr Würste für die Jugendfeuerwehr verkaufte. Hier konnte eine Spende von 500 Euro überreicht werden.

Das silberne Brandschutzehrenzeichen erhielten Martin Kessler und Jens Seipp für 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst. Die bronzene Floriansmedaille der Jugendfeuerwehr erhielt Julia Ludwig sowie die goldene Dennis Hoell. Außerdem erhielten Martin Kessler und Dennis Hoell das silberne und goldene Ehrenabzeichen des nassauischen Feuerwehrverbandes für 20 beziehungsweise 30-jährige Tätigkeit.

Zum Abschluss berichtete Karl-Friedrich Rumpf vom Förderverein, der im vergangenen Jahr circa 30 Euro je Mitglied an die Züge ausschütten konnte.  Außerdem überreichten Erik Reinhold und Annalena der Jugendfeuerwehr Präsente an Jan und Nils sowie Marlon und Felix.


  

fwmr mitglied banner

Letzte Einsätze

Person unter Zug
10.04.2024 um 21:04 Uhr
Weimar-Wenkbach, Argensteiner Straße
weiterlesen
Branmeldereingang
08.04.2024 um 23:40 Uhr
Schwanallee
weiterlesen

112 Notruf richtig absetzen!

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind Betroffen?
  • Welche Art der Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Funktionale Cookies dienen der Bereitstellung bestimmter Webseitenfunktionen und können vom Webseitenbetreiber zur Analyse des Besucherverhaltens (z. B. Messung der Besucherzahlen und deren Verweildauer auf der Seite) eingesetzt werden.